116117 - Die Nummer mit den Elfen

Viele Menschen suchen sofort das Krankenhaus auf, wenn sie nachts oder an Wochenenden ärztliche Hilfe brauchen, aber kein Notfall sind. Dabei ist für diese Patienten außerhalb der Praxiszeiten eigentlich der ärztliche Bereitschaftsdienst da. Dessen bundesweite Nummer – die 116117 – ist aber laut KBV-Versichertenbefragung 2019 nur rund jedem fünften Bundesbürger bekannt.

Der ärztliche Bereitschaftsdienst soll Patienten versorgen, die nicht lebensbedrohlich erkrankt sind, mit ihren Beschwerden aber auch nicht bis zur nächsten Sprechstunde warten können. Patienten können direkt eine von über 600 Bereitschaftspraxen bundesweit aufsuchen oder sich an die bundesweite Nummer 116117 wenden. Dort werden Anrufer automatisch an eine regionale Leitstelle vermittelt. Geschultes Personal nimmt das Anliegen der Anrufer auf und gibt die Adresse der nächst gelegenen Bereitschaftspraxis durch. Wenn es medizinisch notwendig ist, kommt der Arzt auch zum Patienten nach Hause.

Die Kampagne soll die 116117 bundesweit bekannter machen und mehr Menschen darüber informieren, dass sie sich mit akuten Beschwerden außerhalb der Praxiszeiten an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden können. Ab 2020 soll die Kampagne zudem über die neuen Leistungen der 116117 informieren, die mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) in Kraft treten.

Ein Problem der 116117 ist, dass die Nummer nicht so prägnant ist wie z. B. die 112. Aus der einhundertsechzehn, einhundertsiebzehn (zehn Silben) wird deshalb zukünftig die „Elf 6, Elf 7“ – „Die Nummer mit den Elfen“. Die Nummer wird verkörpert von zwei sympathischen und einprägsamen Elfen-Figuren und zwar von den beiden Schauspielerinnen Monika Anna Wojtyllo (Elf 6) und Melanie Stahlkopf (Elf 7).

Die Kampagne startet am 30. August 2019 und läuft bis Ende 2021. Sie wird 2019 mit einem TV-Spot bundesweit im Fernsehen zu sehen sein. Flankiert wird der Spot von breit angelegter Online-Werbung, Außenwerbung, Social-Media sowie Presseterminen. 2020 startet dann die zweite Phase der Kampagne.

Die Kampagne wird von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und den Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) getragen. Die Kassenärztlichen Vereinigungen organisieren bundesweit die 116117 und den ärztlichen Bereitschaftsdienst.

TV-Spot zur 116117

Oje, eine schwere Erkältung!

Aber ins Krankenhaus musst du dafür nicht.

Wenn die Notaufnahme nicht nötig ist:

Der ärztliche Bereitschaftsdienst hilft weiter.

116117: die Nummer mit den Elfen.