Der Ärztliche Bereitschaftsdienst 116117 - Die Nummer mit den Elfen

Springe direkt zu:

Coronavirus-Impfung

Gegen das Coronavirus steht ausreichend Impfstoff zur Verfügung. Alle Impfwilligen können eine Schutzimpfung erhalten. Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um die Impfung.

Person erhält Spritze in den Oberarm

Wer kann geimpft werden?

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt allen Personen ab 12 Jahren sich impfen zu lassen, sofern keine medizinischen Gründe dagegensprechen. Die Impfung ist freiwillig.

Personenkreise die mit 1, 2 und 3 nummeriert sind

Auffrischungsimpfung

Die Ständige Impfkommission empfiehlt verschiedenen Personengruppen eine Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff. Die Empfehlung gilt unter anderem für:

  • Menschen mit einer Immunschwäche
  • Personen ab 70 Jahren
  • medizinisches Personal und Personal in Pflegeeinrichtungen

Sinnvoll sei die zusätzliche Dosis etwa sechs Monate nach Abschluss der ersten Impfserie. 

Weitere Infos 

Wegweiser mit Spritzen

Wo wird geimpft?

Für eine Impfung gegen COVID-19 wenden Sie sich an Ihre Haus- oder Facharztpraxis. Arztpraxis finden 

Auch in privatärztlichen Praxen sowie bei Betriebsärztinnen und -ärzten wird geimpft.

Wo sich in Ihrer Nähe weitere Einrichtungen oder mobile Impftangebote befinden, erfahren Sie auf den Internetseiten der Bundesländer:

Klemmbrett mit Papier. Darauf Text und ein Haken

Impfnachweis

14 Tage nach Vollendung der Impfserie ist der vollständige Impfschutz erreicht. Belegen lässt sich das mit dem gelben Impfpass.

Digitaler Impfnachweis

Ergänzend gibt es einen digitalen Impfnachweis für das Smartphone – mit der Corona-Warn-App oder der CovPass-App.

Der digitale Impfnachweis kann in Arztpraxen, Impfzentren, Apotheken sowie von Betriebsärztinnen und –ärzten ausgestellt werden.  

Weitere Infos zum digitalen Impfnachweis
 

Zwei Personen mit medizinischer Qualifikation. Erkennbar durch Stethoskop und Kittel

Nebenwirkungen und Verträglichkeit melden

Vermuten Sie eine Nebenwirkung der Corona-Schutzimpfung, können Sie sie hier melden: 

M​​​​​it der Smartphone-App SafeVac 2.0 können Geimpfte digital Auskunft darüber geben, wie sie die Impfung vertragen haben. Weitere Informationen
 

Weitere Informationen